Aktuelles

1. Männer-Gesundheitstag in Magdeburg

27.03.2015 -

18. April 2015, Campus der Humanwissenschaftlichen Fakultät (HW) an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OvGU), Hörsaal 6 und Sporthalle 2, Zschokkestr. 32

Im Zuge fortschreitender Volkskrankheiten gilt es, die gesundheitlichen Kompetenzen der Bevölkerung nachhaltig zu stärken. Nur dadurch kann die Eigenverantwortung für gesundheitliche Ressourcen verantwortungsvoll wahrgenommen werden.

Männer das starke Geschlecht, aber auch Gesundheitsmuffel - bilden hierbei eine besondere Zielgruppe. Das Selbstbildnis eines verantwortungsbewusst gesund handelnden Mannes bietet noch sehr viel Potenzial, gesundheitliche Ressourcen zu entdecken, um dadurch bspw. Erkrankungen aktiv entgegenzutreten und gesellschaftliche Teilhabe bis ins hohe Lebensalter aufrechtzuerhalten.

Der 1. Männer-Gesundheitstag in Magdeburg setzt sich gezielt mit dem Thema Männergesundheit in unterschiedlichen Kontexten auseinander.

Als ein Tag im Leben des aktiven Mannes, wird der 1. Männer-Gesundheitstag in Magdeburg am 18. April 2015 auf dem Campus der Humanwissenschaftlichen Fakultät (HW) an der Otto-von-Guericke-Universität (OvGU) Magdeburg von den Initiatoren dem Lehrstuhl Training und Gesundheit (Prof. Dr. Lutz Schega) des Institut für Sportwissenschaft (ISPW) und dem Verein für Gesundheit, Bewegung und Sport e. V. (VGBS) gestaltet.

Neben dem vordergründigen Thema Bewegung, körperliche Aktivität und Gesundheit werden wichtige Fragen von der gesunden Ernährung bis hin zum Fremd- und Selbstbild des Mannes aufgegriffen, diskutiert und erlebbar gestaltet.

Der Männer-Gesundheitstag beschäftigt sich natürlich auch mit medizinischen Themen. Hier stehen vor allem Aspekte der Vorsorge, Prävention und auch Rehabilitation im Vordergrund des Interesses.

Das Programm, eine Mischung aus Information (Vorträge) und Aktion (Sport- und Bewegungsangebote), wird weiterhin unterstützt und getragen von den Mitinitiatoren:

  • Vier Gesundheits- und Rehabilitationssportvereinen der Stadt Magdeburg: VSB 1980 Magdeburg e. V., KNEIPP Verein Magdeburg e. V., HSV Medizin Magdeburg e. V. und ISR Magdeburg e. V., 
  • Stadtsportbund Magdeburg e. V.,
  • Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt (BSSA) und
  • Barmer GEK Landesvertretung Sachsen-Anhalt.

Wir würden uns freuen, Sie als aktiven Mann zum 1. Männer-Gesundheitstag der Stadt Magdeburg begrüßen zu dürfen.

Hier geht's zum Programm...

 

mehr ...

Gratulation

18.03.2015 -

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Studenteninnen und Studenten des Instituts für Sportwissenschaft beglückwünschen unsere Sportstudentin Nicole Halfpaap zum Gewinn der Weltmeisterschaft mit den Guardian Angels im UCA International  llstart Cheerleading Championchip in Orlando, Florida.

Studierende im Masterstudiengang Sportwissenschaft

04.03.2015 -

Information für M.A. Sportwissenschaft:

 

  • die vorgesehene LV „Evaluation und Qualitätsmanagement“ (Modul 5.2, 2 SWS, 4 CP) wird erst im 3. Semester stattfinden
  • dafür wird die LV „Didaktik und Methodik im Sport“ (Modul 4.2, 2 SWS, 4 bzw. 6 CP) vom 3. Semester in das Sommersemester 2015 (am Dienstag, 11-13 Uhr) verlegt
  • diese Veränderung des Studienverlaufsplans wird in Zukunft generell beibehalten werden und in den Studiendokumenten entsprechend verändert!

Dr. M. Thomas

Vorbereitung SCM SchwimmerInnen auf Höhentrainingslager

03.03.2015 -

In Vorbereitung auf ein dreiwöchiges Höhentrainingslager in der Sierra Nevada (Spanien) haben die SchwimmerInnen vom SC Magdeburg am Lehrstuhl Training und Gesundheit des ISPW ein Höhentraining absolviert. Zu Beginn wurde mit den SportlerInnen ein Höhentauglichkeitstest durchgeführt. Anhand der Testergebnisse  wurden zum einen Informationen zur Trainingssteuerung abgeleitet und konnte zum anderen das Risiko an der akuten Bergkrankheit in Höhe zu erkranken eingeschätzt werden.

Gemeinsam mit Trainer Bernd Berkhahn wurde ein vorbereitendes Training für den Aufenthalt in der Seierra Nevada konzipiert und im Höhenraum des ISPW durchgeführt. Innerhalb einer Woche trainierten die SportlerInnen an drei Tagen für jeweils eine Stunde auf 3000 Metern Höhe ihre Ausdauer- und Kraftausdauerleistungsfähigkeit. Durch das Training wird die Akklimatisierungszeit in der Höhe verkürzt, so dass  die Sporterlinnen in den Bergen Spaniens optimal trainieren und ihre Leistungsfähigkeit steigern können.

 

 IMG_4937 IMG_4938 IMG_4949

mehr ...

Gratulation zum Erfolg bei der Handball WM 2015

06.02.2015 -

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Studenteninnen und Studenten des Instituts für Sportwissenschaft beglückwünschen unsere Sportstudenten Andreas Rojewski und Matthias Musche zur erfolgreichen Teilnahme an der Handballweltmeisterschaft 2015 in Katar. Weitere Informationen hier.

Studentenprojekte & Abschlussarbeiten beim Vitanas Demenz Centrum Magdeburg

28.01.2015 -

Es besteht die Möglichkeit Studentenprojekte und Abschlussarbeiten in Kooperation mit dem Vitanas Demenz Centrum Am Schleinufer Magdeburg zum Thema 'Sport und  Bewegung mit Demenzpatienten - welche Möglichkeiten gibt es und was kann erreicht werden' zu bearbeiten Weiteren Informationen in diesem Dokument.

SpoTec 2015

26.01.2015 -

Das Institut für Sportwissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg veranstaltet vom 10. bis 12. Juni 2015 eine Tagung zu aktuellen Trends in Sport und Technik mit einem Workshop 'Technologien und Anwendungsfelder in der Ganganalyse'. Weitere Informationen über dieTagungswebseite.

Active Healthy Aging 2015 Conference

13.01.2015 -

 

Vom 02.-05. September 2015 findet in Magdeburg die internationale Konferenz zum Thema Active Healthy Aging 2015, ausgerichtet vom Institut für Sportwissenschaft und dem DZNE (Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankunfen), statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Konferenzwebseite.

Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit: 2. Platz beim Young Investigator Award

02.12.2014 -

 

Der Lehrstuhl Training und Gesundheit hat sich mit insgesamt 6 Beiträgen beim diesjährigen Kongress der dvs-Kommission Gesundheit in Erlangen präsentiert.

Für den Lehrstuhl belegte Herr Dennis Hamacher mit dem Beitrag „Dual-Task-Gangvariabilität bei Patienten mit chronischen Schmerzen“ den 2. Platz beim Young Investigator Award. Herzlichen Glückwunsch Dennis!

zurück 9 | 10 | 11 | 12 | [13] | 14 vor

Letzte Änderung: 11.03.2021 - Ansprechpartner: Webmaster